mri

Archiv 2003

Univ. Prof. Dr. Christian Werner hat einen Ruf auf den Lehrstuhl für Anästhesiologie der Universität Mainz erhalten.

Beim 33. Bayerischen Anästhesistentag vom 3.-4. Oktober 2003 in Garmisch-Partenkirchen ist Frau Dr. Eva Eberspächer mit dem 2. Preis für ihre Posterpräsentation "Einfluss von Hyperventilation auf kognitive Leistungsfähigkeit und histopathologischen Schaden nach kontrolliertem zerebralen Trauma bei der Ratte" ausgezeichnet worden.

Starter Grant – verliehen von der Society of Cardiovascular Anesthesiologists anlässlich des 25. Meetings in Miami Beach, Florida, an Dr. Bettina Jungwirth, Klinik für Anaesthesiologie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München. Titel der mit einem Grant in Höhe von 40.000 US Dollar unterstützten Arbeit: "Impact of hematocrit on the inflammatory response following cardiopulmonary bypass in the rat: Does a specific cyclooxygenase-2 inhibitor affect neurocognitive outcome?".

Prof. Dr. Christian Werner ist im Rahmen des Deutschen Anästhesiekongresses 2003 in München für die Amtsperiode 2004-2005 als 1. Sprecher des Wissenschaftlichen Arbeitskreises Neuroanästhesie der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie wiedergewählt worden.

Prof. Dr. Christian Werner wurde der "Teaching Recognition Award" 2003 der European Academy of Anaesthesiology verliehen.

Dr. Kristin Engelhard erhielt für das Projekt "Cerebral ischaemia and reperfusion: A potential target for neuronal stem cell stimulation by anaesthetics?" den Research Grant der European Society of Anaesthesiologists 2003.

Dr. Eva Eberspächer wurde im wissenschaftlichen Vortragswettbewerb anlässlich des Deutschen Anästhesiekongresses 2003 in München für die Arbeit "Langzeitwirkung von Dexmedetomidin auf Apoptose-assoziierte Proteine nach inkompletter zerebraler Ischämie bei der Ratte" mit dem 1. Preis ausgezeichnet.